Ventilfeder gebrochen - Suche Shop für Kopfdichtung

Mit den Themen
Abgasreinigung, Zylinderkopfdeckel, Steuerkettenspanner, Nockenwelle, Zylinderkopf,Vergaserhalterung, Auspuffanlage

Moderator: Duesi

User avatar
KawaCruiser
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Posts: 875
Joined: Sun 1. Mar 2009, 19:44
Motorrad: ZR-7 ´99 /Versys 1000 ´16
Wohnort: Hattingen
Land: Deutschland

Re: Ventilfeder gebrochen - Suche Shop für Kopfdichtung

Post by KawaCruiser » Tue 15. Jan 2013, 18:44

Ja sind die Krummerdichtungen.

Manchmal kleben die auch am Krümmer ;-)
Guck da mal ob du die fehlenden findest...


Gruß
Amdreas
Gruß Andreas

----------------------------------------------

Wer eher Gas gibt ist früher schnell....

----------------------------------------------

ralle123

Re: Ventilfeder gebrochen - Suche Shop für Kopfdichtung

Post by ralle123 » Tue 15. Jan 2013, 19:08

Danke manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht :D
Ich hatte da zwar schon geguckt aber wohl nicht intensiv genug.


Was micht ein bisschen stört sind relativ heftige Ablagerungen im Brennraum selbst auf den Kolben.
Hat jemand eine Idee wie man die beseitigen kann?
Mechanisch werde ich einen Teufel tun da ranzugehen aber vielleicht gibts ja Mittelchen für sowas?

Image

User avatar
Jo_
Foren Gott
Foren Gott
Posts: 1536
Joined: Mon 9. Feb 2009, 01:18
Motorrad: ZR-7 / 99
Wohnort: Bindlach
Land: Deutschland

Re: Ventilfeder gebrochen - Suche Shop für Kopfdichtung

Post by Jo_ » Tue 15. Jan 2013, 19:49

Ausbauen und in Bio-Diesel legen.

Wird wie neu.
Ciao - Jo
-----------------
Gas ist rechts!

ralle123

Re: Ventilfeder gebrochen - Suche Shop für Kopfdichtung

Post by ralle123 » Tue 15. Jan 2013, 19:55

Müssen dafür die Kolbenringe runter?
Ich hab da kein Werkzeug für und habe Angst, dass der Biodiesel mir die Dichtugen angreift.

User avatar
Jo_
Foren Gott
Foren Gott
Posts: 1536
Joined: Mon 9. Feb 2009, 01:18
Motorrad: ZR-7 / 99
Wohnort: Bindlach
Land: Deutschland

Re: Ventilfeder gebrochen - Suche Shop für Kopfdichtung

Post by Jo_ » Tue 15. Jan 2013, 20:02

Welche Dichtungen?
Ciao - Jo
-----------------
Gas ist rechts!

ralle123

Re: Ventilfeder gebrochen - Suche Shop für Kopfdichtung

Post by ralle123 » Tue 15. Jan 2013, 20:05

Ich meine die Kolbenr- und Abstreifringe..

User avatar
Jo_
Foren Gott
Foren Gott
Posts: 1536
Joined: Mon 9. Feb 2009, 01:18
Motorrad: ZR-7 / 99
Wohnort: Bindlach
Land: Deutschland

Re: Ventilfeder gebrochen - Suche Shop für Kopfdichtung

Post by Jo_ » Tue 15. Jan 2013, 20:11

ralle123 wrote:Ich meine die Kolbenr- und Abstreifringe..
Die sind aus Stahl!
Ciao - Jo
-----------------
Gas ist rechts!

ralle123

Re: Ventilfeder gebrochen - Suche Shop für Kopfdichtung

Post by ralle123 » Tue 15. Jan 2013, 20:20

Heißt nix.
Ich hab mir damals bei einem Fiat Ducato den ich einmalig mit Biodiesel betankt habe (trotz Freigabe) die Dieselpumpe zerschossen.
Und das war nicht wegen irgendwelchen Schwebstoffen oder Unreinheiten, sondern weil im Inneren was zerfressen wurde. (War glaube ich aber Alu)
Ich weiß nur, dass das Zeugs heftigst aggressiv ist.

Aber gut wenn du sagst passt schon werde ich mir morgen mal nen paar Liter besorgen...

ralle123

Re: Ventilfeder gebrochen - Suche Shop für Kopfdichtung

Post by ralle123 » Wed 16. Jan 2013, 16:56

So ich hab den Zylinderkopf fertig.
Die Nachbau-Schaftdichtungen sitzen jetzt noch etwas loser als die Originalen.

Die waren kaum rumterzubekommen.

Ich hab eben den Zylinder runtergenommen und dabei folgende Feststellungen gemacht:

1. War Schwachsinn :D Fußdichtung zu wechseln die hätte genausogut dring bleiben können, hat beim letzten mal ja auch dicht gehalten ohne den Zylinder gegen dem Rumpf zu vergurten, aber jetzt wo sie ab ist, sehe ich erstmal was da für eine Sch...e zwischen hängt.
2. Fixierwerkzeuge für die Kolben habe ich da, allerdings nur Kobenringspannbänder um die Kolben von oben einzusetzen. So ein schmales Kompressionswerkzeug mit Gurt habe ich nicht da. :D
Ich kann mir jetzt also überlegen ob ich den Motor komplett ausbau und die Kolben von den Pleuel runternehme und nachher von unten wieder befestige oder ich besorg mir passendes Werkzeug.
Ich weiß, dass das warscheinlich schon fummelig genug ist, aber meint ihr man kommt mit einem Werkzeug aus und setzt die Kolben nacheinander ein?
Das ist schweineteuer und ich hab schon rumtelefoniert, sowas hat keiner liegen.
Für die 5-6 mal, die ich so ein Werkzeug brauchen werde lohnt sich das eigentlich nicht, zumindest nicht wenn ich 4 Stück brauche.
3. Die Fußdichtung ist auf ober und Unterseite komplett verschmandet. Kann das sein, dass Kawa beim zusammenbau da ne Dichtungspaste aufgetragen hat?
Wenn ja, was muss da drauf? Im Werkstatthandbuch steht nix dergleichen.
4. Wenn ich den Motor komplett rausnehme, kann ich den unten in der warmen Werkstatt komplett wieder zusammensetzen oder fehlt dann beim Einbau platz nach oben?

Zum Glück sind im Moment Semesterferien :roll:

ädit: Also im Moment tendiere ich dazu die Ölwanne abzumachen, die Kolben Pleulseitig zu lösen und dann wieder reinzusetzen.
Hat den Vorteil ich der Komplettüberholung und ich kann mir unten auch gleich alles mal anschauen.
Allerdings bin ich net ganz sicher ob ich da wie bei einem Automotor überhaupt drankomme wenn die Ölwanne ab ist.
Das sieht auf den Zeichnungen eher so aus als ob dafür dann auch noch die komplette Sekundärwelle raus müsste, bzw. bin ich nichtmal sicher ob man dann überhaupt rankommt.

Also egal was ich jetzt mache der Motor muss auf alle Fälle komplett raus.
So Scheiße wie die Fußdichtung aussieht muss das alles erst gereinigt werden und da rieselt mir 100 Prozentig was unten rein.
Man kann das ja nochmal weiterspinnen, der Rahmen rostet an einigen Stellen ganz gut, vielleicht geht der gleich zum pulvern :D

Man hat ja sonst nix zu tun....

ädit²:
So ich hab mir ein bisschen Unterstützung von einem erfahreren Motorrad-Schrauberhasen geholt. :mrgreen:
Kolbenringe zusammendrücken mit vierlagiger Alufolie und Kabelbindern, auf die Idee muss man kommen:D
Hab den Zylinder jetzt wieder drauf und werde mich daran machen den Rest zusammenzubasteln.
Dichtpaste habe ich hauchdünn Dirko HT genommen. aber so, dass auf keinen Fall innen was rausdrückt und mir die Ölkanäle zusetzt.

Post Reply