Benötige Reifenberatung

Räder, Reifen Tachoantrieb und was dazu gehört

Moderator: Duesi

Benutzeravatar
JulianK87
Alter Hase
Alter Hase
Beiträge: 303
Registriert: Do 21. Jan 2010, 17:50
Motorrad: ZR-7
Wohnort: Paderborn
Land: Deutschland

Re: Benötige Reifenberatung

Beitrag von JulianK87 »

HEey, stimmt, das hab ich mal gekonnt überlesen, sry.
Also mit Reifen ala PilotRoad, BT23 oder Angel ST sollte man DEUTLICH über 5000km kommen.
Es sei denn mann fährt an jeder Ampel mitm Burnout los und zieht nur schwarze streifen auf die Straße :lol:
Bönz

Re: Benötige Reifenberatung

Beitrag von Bönz »

Den Dunlop Roadsmart kann ich wärmstens empfehlen!
Benutzeravatar
Airwolf30
Foren As
Foren As
Beiträge: 1036
Registriert: Di 7. Jul 2009, 13:03
Motorrad: R1200R LC
Wohnort: Trier
Land: Deutschland
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Benötige Reifenberatung

Beitrag von Airwolf30 »

Hallo

ich habe den BT 23 auf meiner drauf und bin sehr zufrieden damit. Der Hinterreifen hält bei mir ca. 12000 km und den Vorderreicfen habe ich schon länger drauf und ich denke dann muss er auch runter dieser hat dann aber knapp 20000 km geschafft. Du musst nur wissen, dass Du bis der Reifen richtig warm ist einfach ein bisschen länger fahren musst. Die Nass Eigenschaften haben sich zu seinem Vorgänger den BT 21 deutlich verbessert.

Bei dem PilotPower kommt es darauf an, was Du für eine Maschine hast. Wenn Du eine S hast, dann gibt es davon eine Reifenfreigabe udn bei einer N leider nicht. Habe mich mal an den Hersteller gewendet, und dieser hat mir geantwortet, dass bei der N die Werte zur Freigabe leider nicht erreicht werden. Dieses war dann der Grund, dass ich den BT 23 nehme, da ich in einer Saison immer mind. 10000 km fahre, habe ich nach einem guten langlebigen Reifen gesucht und bin mit diesem sehr zufrieden.

Die anderen Reifen wie Michelin, Metzler Dunlop, sind wesentlich schneller warm, halten aber leider nur 5000 km und das wird mir einfach zu teuer, wenn ich dann 2 Sätze pro Saison benötige.

Vielleicht konnte ich Dir ein bisschen weiter helfen.

Dirk
Gruß
Airwolf
Deafbiker

Re: Benötige Reifenberatung

Beitrag von Deafbiker »

Airwolf30 hat geschrieben:
Bei dem PilotPower kommt es darauf an, was Du für eine Maschine hast. Wenn Du eine S hast, dann gibt es davon eine Reifenfreigabe udn bei einer N leider nicht. Habe mich mal an den Hersteller gewendet, und dieser hat mir geantwortet, dass bei der N die Werte zur Freigabe leider nicht erreicht werden.
Dirk
Stimmt nicht mehr, es gibt inwischen eine Freigabe für den Pipo 2CT auf der N
Habe sie erst kürzlich runtergeladen von der Michelinseite auf Hinweis von KawaCruiser der den Schlappen auch auf seiner N fährt
Airwolf30 hat geschrieben: Die anderen Reifen wie Michelin, Metzler Dunlop, sind wesentlich schneller warm, halten aber leider nur 5000 km

Das halt ich fürn Gerücht. Gerade vom Metzler schwärmen die Leute hier von hohen Laufleistungen.
:o

Grüße
Thomas

Übrigens, gibts es schon gefühlte 1000 Threads über Reifen, jeder empfieht sowieso was anderes und meistens den er selbst aktuell drauf hat
Am Ende weiß der TE genausowenig wie vorher. :D
Benutzeravatar
DFM
Alter Hase
Alter Hase
Beiträge: 314
Registriert: Mi 9. Feb 2011, 16:45
Wohnort: Wesseling
Land: Deutschland

Re: Benötige Reifenberatung

Beitrag von DFM »

Ist halt mal wieder so eine Glaubensfrage :D
Also ganz objektiv betrachtet würde man wohl feststellen dass sich die aktuellen Sporttourerreifen der bereits erwähnten Hersteller gegenseitig nicht viel geben. Der eine mag da einen kleinen Vorteil haben, der andere dafür da.... also, einen aussuchen, drauf damit und fertig ;)
Gruß Daniel
Babbsack

Re: Benötige Reifenberatung

Beitrag von Babbsack »

Hallo,
vielen Dank für die positive Rückmeldungen bisher!

Ich denke es wird wohl ein BT023 oder ein Pilote Road 2CT werden. Beide haben mich von ihrer Laufleistung laut Erfahrungsberichte überzeugt. Wobei der PR 2 in den meisten Test besser abschneidet als der BT023.

Werde diese Woche mal bei unserem Reifendealer anrufen, und bzgl. des PR2 nachfragen.

Vielen Dank für die Rückmeldunge!

Gruß Babbsack
Benutzeravatar
JulianK87
Alter Hase
Alter Hase
Beiträge: 303
Registriert: Do 21. Jan 2010, 17:50
Motorrad: ZR-7
Wohnort: Paderborn
Land: Deutschland

Re: Benötige Reifenberatung

Beitrag von JulianK87 »

Der PR2 hat jetzt natürlich den NAchfolger PR3. Der soll in der Nassperfomance noch besser sein, aber der sieht mal sooowas von hässlich aus :D :D
Benutzeravatar
oberlausi
Forenjunkie
Forenjunkie
Beiträge: 186
Registriert: Di 3. Mär 2009, 17:44
Motorrad: Kawasaki ZR 7/Versys 1000
Wohnort: Zittau
Land: Deutschland
Wohnort: Zittau

Re: Benötige Reifenberatung

Beitrag von oberlausi »

Babbsack hat geschrieben:Hallo,
vielen Dank für die positive Rückmeldungen bisher!

Ich denke es wird wohl ein BT023 oder ein Pilote Road 2CT werden. Beide haben mich von ihrer Laufleistung laut Erfahrungsberichte überzeugt. Wobei der PR 2 in den meisten Test besser abschneidet als der BT023.

Werde diese Woche mal bei unserem Reifendealer anrufen, und bzgl. des PR2 nachfragen.

Vielen Dank für die Rückmeldunge!

Gruß Babbsack
Nabend,
ich häng mich jetz hier auch mal rein,
also ich habe jetzt zum 2.mal den BTO 21 drauf, der 1.hat bei mir 10572 km gehalten(Hinterrad)und vorn der hat nur 9550 km gehalten.Bin eigentlich soweit zufrieden gewesen,allerdings sollte der Vorn eigentlich deutlich länger halten.Man sagt ja ungefähr auf einen Vorderreifen kommen 2 Hinterreifen, das war leider nicht der fall. Rein vom Profil her hätte es der Vordere noch ne weile gemacht,aber die Mitte hat ne andere Gummimischung,für deutlich längere Lebensdauer. Das heist die Flanken haben sich Sägezahnartig abgefahren,das war überhaupt kein fahren mehr,so das ich ihn runter geschmissen habe,man hatte immer das problem das man ihn über die kanten drücken mußte und dann so ein richtiges schwammiges Fahrgefühl.Dieses problem hatte ebenfalls ein Bekannter der den selben auf seiner BMW hatte.Zum BTO23 kann ich nichts sagen der war mir zu teuer und außerdem in derBewertung auf Moppedreifen.de schlechter als der BTO21. Dort habe ich schon 3 mal gekauft,sehr zu empfehlen.
Gruß
blaue 99er ZR 7, Frontverkleidung Five Star Eagle,LSL Supibikelenker,Hinterradabdeckung Puig,Miniblinker,V2A Kennzeichenhalter,Barracuda-Endtopp,Stahlflexbremsleitungen,Z750 Spiegel, Sitzbank in Bagsteroptik
Chris2609

Re: Benötige Reifenberatung

Beitrag von Chris2609 »

DFM hat geschrieben:Hab auch den Piro 2 drauf und bin absolut zufrieden. Mein Fahrerprofil entspricht wohl in etwa auch deinem ;) und wer mit diesem Reifen nicht über 7000 km kommt, sollte mal seine Fahrweise überdenken :D hab ihn jetzt fast 4 tausend drauf und würde schätzen dass er wenn überhaupt, grade bei der Hälfte seiner Laufleistung ist ;)

Also unser Fahrweise ist eigentlich noch normal halt etwas schneller aber nicht übertrieben
Benutzeravatar
Lennart.B
Forenjunkie
Forenjunkie
Beiträge: 101
Registriert: Di 25. Mai 2010, 13:04
Wohnort: Aachen
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Benötige Reifenberatung

Beitrag von Lennart.B »

Fahre auch gerne Kurven, Hinterreifen ist bis zum Rand in Nutzung und beim vorderen arbeite ich grade an den äußersten Nippeln, also nicht extrem, aber manchmal mag ich es auch recht zügig...

Ich hab jetzt seit grob 9000km nen paar BT023, und finde die durchaus gut, Auch bei Regen hatte ich selten böse Überraschungen, einmal letztens drehte es hinten durch, aber da war auch ne weiche glatte Asphaltstelle in einer Senke voll mit Wasser. In Kurven astrein, kann man bei mächtig Schräglage auch im 3. Gang noch ohne Probleme voll die Rolle aufziehen, keine Probleme bis jetzt. Hab noch so 2-3 mm über den Verschleißmarkern hinten, vorne noch viel mehr.

Man sieht bei dem BT023 ganz gut, dass der innen und außen verschiedene Mischungen hat, innen für lange Haltbarkeit und außen für richtig Grip in der Kurve, hatte letztens auch eine schöne Rauhe Reifenoberfläche außen, wie bei einem Rennreifen, mit Sägezahn in Antriebsrichtung, da konnte er mal zeigen, was er kann....
Das Leben besteht nicht aus den Momenten in denen du atmest - Es sind die Momente die dir den Atem rauben
Antworten