Benötige Reifenberatung

Räder, Reifen Tachoantrieb und was dazu gehört

Moderator: Duesi

KawaHorst77

Re: Benötige Reifenberatung

Post by KawaHorst77 » Fri 15. Jul 2011, 11:21

Bönz wrote:Den Dunlop Roadsmart kann ich wärmstens empfehlen!
Die fahre ich auch, hat mir mein Reifenhorst empfohlen und ich hab´s nicht bereut. Sehr guter Grip auch bei Nässe!

paul

Re: Benötige Reifenberatung

Post by paul » Fri 15. Jul 2011, 19:20

KawaHorst77 wrote:
Bönz wrote:Den Dunlop Roadsmart kann ich wärmstens empfehlen!
Die fahre ich auch, hat mir mein Reifenhorst empfohlen und ich hab´s nicht bereut. Sehr guter Grip auch bei Nässe!
Das kann ich auch bestätigen.
Der neue Hinterreifen liegt schon in der Garage, muss ich nur noch montieren.

Babbsack

Re: Benötige Reifenberatung

Post by Babbsack » Sat 16. Jul 2011, 08:26

Guten Morgen!

vielen Dank für die guten Ratschläge.

Ich denke ich werde mich mal näher mit dem BT023 und dem PR3 befassen.

Gruß und vielen Dank,
Babbsack

User avatar
Krokodil
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Posts: 892
Joined: Sun 1. Mar 2009, 19:19
Motorrad: Versys1000 + Z800
Wohnort: Löhne
Land: Deutschland

Re: Benötige Reifenberatung

Post by Krokodil » Sat 16. Jul 2011, 12:20

Den Roadsmart kenn ich auf der ZR7 zwar nicht, aber auf Z750 (106PS) und zwei ER6 (72PS)
haben wir das Dingen gefahren, bzw fahren wir den Reifen noch.
Pluspunkte auf Z und auch auf ER:
Trockengripp bis zum abwinken ab dem ersten Meter egal bei welcher Asphalttemperatur.
Nassgrip mit breitem hoch angesiedelten Grenzbereich auf Augenhöhe mit PiRo2.
Immer ein sattes Fahrgefühl. Der Kraftaufwand in verschiedenen Schräglagen bleibt
immer gleich. Der Roadsmart neigt nicht zum weiter in die Kurve einklappen.
Ist nicht kippelig.

Nachteile:
Gibt es auch. Sind Vorder oder Hinterreifen an der Verschleissgrenze,
verschlechtert sich das Einlenkverhalten etwas. Der Reifen nimmt Lenkkorrekturen nicht mehr so an
wie im Neuzustand. Ist allerdings nicht so schlimm wie es sich anhört.

Laufleistung:
Auf der Z zu 90% im zwei Personenbetrieb hat der Hinterreifen immer so zwischen 7500km und 8500km gehalten.
Dann war er blank.
Der Vorderreifen hielt so um die 11-12000km.
Fahrweise: Auch mit Sozia kein Angststreifen und demontierte Rastennippel wegen keinen Bock auf kratzen in Kurven.

Auf meiner ER6 ist der erste Hinterreifen bei 5800 runter gekommen. Und jetzt bei gut 10000km muß auch der vordere runter.
Auf Manus ER6 läuft es ungefähr auf die selben Werte raus.
Darum bekommt Manu auf Ihr Eisen vorm Sommerurlaub noch die Pirelli Angel drauf. Die sollen sich eben so gut fahren wie
die Roadsmart, aber länger halten. Was bei lockeren 15000km im Jahr auf zwei Mopeds ja nicht zu verachten ist.

Meine Fahrweise:
Ruhig und verhalten sportlich. :mrgreen:
Meistens. 8-) :!:
Rainer

Auf auf auf in die Champions Leaque! VfL Borussia!

Stormtalker

Re: Benötige Reifenberatung

Post by Stormtalker » Sat 16. Jul 2011, 12:36

Hat denn hier schon jemand Erfahrungen mit dem Pirelli Angel gemacht? Und bitte nicht mit ja tolle Optik kommen ;) Das ist mir sowas von egal ob da n Engel oder sonstewas drauf ist - halten muss er in jeder Situation

User avatar
Krokodil
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Posts: 892
Joined: Sun 1. Mar 2009, 19:19
Motorrad: Versys1000 + Z800
Wohnort: Löhne
Land: Deutschland

Re: Benötige Reifenberatung

Post by Krokodil » Sat 16. Jul 2011, 12:47

Stormtalker wrote:Hat denn hier schon jemand Erfahrungen mit dem Pirelli Angel gemacht? Und bitte nicht mit ja tolle Optik kommen ;) Das ist mir sowas von egal ob da n Engel oder sonstewas drauf ist - halten muss er in jeder Situation
Gefahren haben wir den Pirelli noch nicht. Und eigendlich mache ich mir auch nicht viel aus Tests in Mopedzeitschriften.
Aber schau mal hier:
http://www.testberichte.de/p/pirelli-te ... richt.html
Rainer

Auf auf auf in die Champions Leaque! VfL Borussia!

Babbsack

Re: Benötige Reifenberatung

Post by Babbsack » Thu 21. Jul 2011, 20:28

Sodele, da melde ich mich nochmal...mein Händler hat mir ein Angebot gemacht.

Michelin PP 2CT vo. und hi. für 300,-

Kann jemand bzgl. des 2 CT etwas sagen? Laufleistung usw.?

Oder sollte ich mich gegen den 2CT entscheiden?
Laut Aussage meines Händlers, gibt es für den Michelin PR 3 noch keine Reifenfreigabe, leider.

Gruß und Danke,
Babbsack

Stormtalker

Re: Benötige Reifenberatung

Post by Stormtalker » Thu 21. Jul 2011, 20:42

Da kommst du aber deutlich günstiger, wenn du sie bei mopedreifen profi selber bestellst und damit dann zu einer Werkstatt gehst und die aufziehen lässt... Ich gehe mal von ungefähr 30eur-50eur Ersparnis aus.

buzr

Re: Benötige Reifenberatung

Post by buzr » Fri 22. Jul 2011, 11:37

Babbsack wrote:Kann jemand bzgl. des 2 CT etwas sagen? Laufleistung usw.?
ich wuerd sagen, mit dem PiPo 2CT machst nix falsches, hoechstens eben in bezug auf laufleistung. aber da wird dir sowieso keiner was genaueres sagen koennen, weils zu stark von der fahrweise, fahrstil, fahrergewicht, fahrwerksetup und anderen faktoren abhaengt. bei einem wirds nach 4.5tkm am ende sein, bei einem anderen haelts das doppelte.
mein aktueller satz ist seit knappen 6.5tkm drauf, davon ca. 600-700km am ring, und ist noch nicht am ende -- sagt aber wahrscheinlich nichts schmeichelhaftes ueber meine fahrweise aus :D, vor allem in der mitte gibts noch reichlich profil, an den flanken ein bisschen weniger; schaetze, das er noch 0.5-1tkm halten wird, mal sehen.

sonst -- grossartiger reifen, vor allem bei den aktuellen preisen, P/L-verhaeltniss ist ein hammer. Harmoniert IMHO auch gut mit der zr-7. Geniales fahrverhalten (moerder grip, gutes feedback und breites grenzbereich) im nassen, im trockenen sowieso. Kaum aufstellmoment beim bremsen. Wird sehr schnell warm (super auf der strasse, auf der renne musst ein wenig aufpassen/pausen einlegen, sonst schmierts weg). bin mehr als zufrieden, vor allem bei den aktuellen preisen.

Mit luftdruck musst dich aber ein wenig spielen. Zu wenig (vor allem bei kalten reifen) fuehrt schnell zu einem etwas schwammigen/ungenauen gefuehl am vorderrad, zu viel machts ziemlich kippelig. Empfohlene v2.5/h2.5 sind ein guter basiswert fuer weiteres probieren, am ring hat mir v2.15-2.2/h2.1 bisher am besten gefallen. (ca. 75kg fahrergewicht/wilbers gabelfedern/serien-federbein)

HTH und viel spass beim aussuchen!

Chris2609

Re: Benötige Reifenberatung

Post by Chris2609 » Fri 22. Jul 2011, 12:22

Hey

also ich fahr auch den 2ct und bin sehr begeistert.
Über die Laufleistung sag ich jetzt besser nichts mehr die ist hier sehr unterschiedlich.
Der reifen ist sehr schnell auf Betriebstemperatur aber wenn es über 30 grad sind kann es auch mal vorkommen das er schmierig wird aber trotzdem noch gut zu händeln.
Ich fahr vorne 2,7 und hinten 2,9 bar druck musst aber selbst raus finden was für dich am besten ist

die linke zum Gruß
Chris

Post Reply