Reifen richtig einbauen - Probleme mit der Ausrichtung

Räder, Reifen Tachoantrieb und was dazu gehört

Moderator: Duesi

Antworten
ralle123

Reifen richtig einbauen - Probleme mit der Ausrichtung

Beitrag von ralle123 »

Hallo,

wo liegen bei der ZR-7 die Messpunkte um die Reifenausrichtung zu kontrollieren?

Eigentlich sollte das ja ganz einfach gehen, da die ZR-7 ja diese tollen Skalen rechts und links hat 8-)
Leider kann ich die linke um eine komplette Einheit nach vorne und hinten verrücken, ohne dass sich die Achse mitbewegt.

Da die Schwinge assymetrisch ist, wüsste ich gerne, von welchen Punkten ich das mit einem Zollstock am besten nachmessen kann.

Danke!
Chris2609

Re: Reifen richtig einbauen - Probleme mit der Ausrichtung

Beitrag von Chris2609 »

Hey ich messe immer die Gewinde der Einstellschraube hat bis jetzt gut Funktioniert

gruß
loco8701

Re: Reifen richtig einbauen - Probleme mit der Ausrichtung

Beitrag von loco8701 »

Hey,
habe die letzten male auch die Gewindelänge hinten raus gemessen und bisher fährt es sich so ganz sicher, der Abstand zur schwinge und die Flucht der Räder hat auch gestimmt.

LG
loco
Benutzeravatar
Vater Abraham
Hardcoreposter
Hardcoreposter
Beiträge: 588
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 23:11
Motorrad: ZR-7 S (2001)
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Reifen richtig einbauen - Probleme mit der Ausrichtung

Beitrag von Vater Abraham »

Mich interessieren die Einstellmarken nicht. Werden nur für eine Grobausrichtung benutzt.
Ich schaue ob die Kette hinten im Zahnkranz gerade rein geht, wenn man das Hinterrad dreht.
Am genauesten wird es, wenn man ein Laser benutzt.

Gruß Steffen
Lieber ´ne Schwester im Puff, als ´nen Bruder auf ´ner Honda
ralle123

Re: Reifen richtig einbauen - Probleme mit der Ausrichtung

Beitrag von ralle123 »

Also wenn ich das richtig verstanden habe, messt ihr vom hintersten Ende der Stellschraube bis an die Abdeckung der Schwinge (wo die Mutter sitzt)

Was Vater Abraham mit dem Zahnkranz meint, verstehe ich gerade nicht ganz.
Wo soll man da einen Laser ansetzen, bzw. die Achsstellung am Zahnkranz festellen?
Auch wenn ich jetzt gerade das Bike nicht hier habe, vermute ich, dass die Kette ein wenig seitliches Spiel hat??
Benutzeravatar
exbd
Hardcoreposter
Hardcoreposter
Beiträge: 619
Registriert: So 1. Mär 2009, 16:27
Motorrad: ZR-7 S, rot, BJ 2002
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Land: Deutschland

Re: Reifen richtig einbauen - Probleme mit der Ausrichtung

Beitrag von exbd »

Hallo Ralle

Steffen meint das Kettenrad HINTEN, das vordere Rad wolltest Du doch nicht einstellen, oder ?

Spiel ist IMMER in einer Kette. Wenn Du DIch HINTER das Rad setzt und an der Kette lang schaust, siehst Du aber schon ob es grob stimmt.
Die Feinabstimmung geht am einfachsten mit einem Laser. Bei den Händlern, ich habe meinen von Louis (-> Profi Laser C.A.T.), gibt es Anwendervideos.
Einfach mal anschauen. Dann kannst Du direkt sehen, ob es was für Dich ist.

Falls Du Dich doch für den 'Zollstock' entscheidest = Lege einen längeren, exakt geraden Gegenstand (z.B. Besenstiel) an den Reifen, parallel zum Reifen und Schwinge.

Da die Schwinge nur eine kurze Strecke parallel verläuft, miss einfach auf diesem Teil die Abstände in Fahrtrichtung vor und hinter der Achse . Sie sollten auf jeder Seite so gleich wie möglich sein.
Ob beide Seiten den gleichen Abstand haben weis ich aber nicht, beim aktuellen Dauerregen gehe ich auch nicht zur Garage :mrgreen:

Gruß Detlef
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie Intelligenz. Jeder ist der Meinung, genug davon zu besitzen. [René Descartes]
Benutzeravatar
Vater Abraham
Hardcoreposter
Hardcoreposter
Beiträge: 588
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 23:11
Motorrad: ZR-7 S (2001)
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Reifen richtig einbauen - Probleme mit der Ausrichtung

Beitrag von Vater Abraham »

ralle123 hat geschrieben:Was Vater Abraham mit dem Zahnkranz meint, verstehe ich gerade nicht ganz.
Falls es missverstanden wurde. Dies ist ohne Laser. Mit Laser ist eine seperate andere Sache.

Wenn du am Hinterrad drehst, kannst du doch sehen wie die Zähne vom Kettenblatt in der Kette rein gehen. Und genau diese Zähne sollen mittig in die Kette rein greifen.

Gruß Steffen
Lieber ´ne Schwester im Puff, als ´nen Bruder auf ´ner Honda
Antworten