Ruckdämpfer

Kette, Ritzel, Radkupplung

Moderator: Duesi

Heliot
Hardcoreposter
Hardcoreposter
Posts: 440
Joined: Tue 1. Dec 2015, 09:33
Motorrad: ZR-7S Bj 2002
Wohnort: Eichenzell
Land: Deutschland
Location: Eichenzell

Ruckdämpfer

Post by Heliot » Tue 5. Jan 2016, 10:07

Hallo zusammen,

ich hab zum Thema Ruckdämpfer schon ein paar Dinge über die Suche gefunden. Manche schreiben, er verschleißt eigentlich nie, andere, dass er sogar zerböseln kann.
Da ich mich mit dem Thema so garnet auskenne muss ich mal blöd fragen hier. :D

Als ich vor kurzem meine Kette von dem ganzen alten Fett befreit hab, hab ich natürlich auch großzügig das Kettenrad und die Nabe mit Lampenöl geduscht.
Nun kommts mir so vor, dass da ordentlich Spiel im Ruckdämpfer ist nach der Aktion. Ob das vorher schon war kann ich leider nicht sagen.

Fakt ist, dass ich richtig ordentlich Spiel hab an der Stelle. Wenn ich am Kettenrad anpacke kann ich das locker 2-3 mm bewegen und höre dann das klick-klack in der Nabe. Gefühlt sind das sogar mehr als 3 mm Spiel. Muss ich aber nochmal nachmessen.
So viel Spiel sollte das Ding doch sicherlich nicht haben oder?
Bin anschließend mal die Straße hoch und runter gefahren. Dabei kams mir so vor, dass in den ersten 3 Gängen immer ein Rucken beim hoch- und runterschalten zu spüren war. Ist das dann genau dieser ominöse Ruckdämpfer?
Ich hab schon nen Gebrauchten im Zulauf für kleines Geld oder solls beim Austausch doch besser direkt ein Neuer sein?

Grüße
Thorsten
Grüße
Thorsten

User avatar
Ron
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Posts: 889
Joined: Sun 14. Dec 2014, 15:24
Motorrad: ZR 7, HZR440
Wohnort: Siegerland
Land: Deutschland
Contact:

Re: Ruckdämpfer

Post by Ron » Tue 5. Jan 2016, 13:29

Ja, das klingt nach bissel sehr viel Spiel. Mit der Reinigungsaktion hat das aber nix zu tun. Wie hoch ist die Laufleistung?

Versuch mal die "Joghurtbecher-Methode" :mrgreen: Aus dem Kunststoff der Becher Streifen schneiden und diese quasi um jeweils 3 Seiten des Ruckdämpfers legen, in U-Form. Weisst was ich meine?

Ansonsten würde ich eher neu als gebraucht kaufen, das Teil kostet ca. 44€ beim örtlichen Dealer (Teilenummer 92160-1524 glaub ich).

Ich kenne das Thema von der 4er...dort ist ein "Ruckdämpfer-Ring" verbaut, der leider auch nicht sooooo lange hält. Allerdings hat man da nur 4 "Kammern", sodass man die verstärkten Paare aus zB einer 9er verbauen kann. Bei der 7er sind es ja 5 "Kammern".
Gruss...Ron

4stellige Drehzahlen sind Standgas :D

Heliot
Hardcoreposter
Hardcoreposter
Posts: 440
Joined: Tue 1. Dec 2015, 09:33
Motorrad: ZR-7S Bj 2002
Wohnort: Eichenzell
Land: Deutschland
Location: Eichenzell

Re: Ruckdämpfer

Post by Heliot » Tue 5. Jan 2016, 14:50

Danke für deine Antwort!

Runter hat die Gute etwas über 43600.

Hab auch schon gelesen, dass welche Fahrradschläuche zerschnitten und aufgefüttert haben im Dämpfer.
Der Gebrauchte hat mich nur nen 10er gekostet und hat net mal die Hälfte meiner Laufleistung drauf.

Falls das Rad problemlos rausgeht sollte der Tausch ja kein Akt sein.
Wenn der andere auch so ausgenudelt ist, kauf ich halt nen neuen...

Aber das mit dem "gut-bewegen-können" von dem Ding am Kettenrad ist definitiv ein Zeichen für den Defekt, oder?
Grüße
Thorsten

User avatar
Ron
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Posts: 889
Joined: Sun 14. Dec 2014, 15:24
Motorrad: ZR 7, HZR440
Wohnort: Siegerland
Land: Deutschland
Contact:

Re: Ruckdämpfer

Post by Ron » Tue 5. Jan 2016, 15:07

Mhhh...ich kenne den originalen Ruckdämpfer der 7er jetzt nicht, aber bei der geringen Laufleistung ist es schon bissel verwunderlich, wenn das Teil hinüber ist. Aber wir reden hier über Gummi...da spielen ja viele Faktoren eine Rolle, Temperatur, Chemikalien, ...

Tausch selbst ist ganz sicher kein großer Akt. Wirst ja sehen wie das alte Ding aussieht, ob es bröselt oder wieviel Abrieb in den Kammern der Felge ist. Fahrradschlauch als Füller ist keine ideale Lösung, das arbeitet zu sehr und verschiebt sich. Der Joghurtbecher-Kunststoff bleibt stabil ;)
Gruss...Ron

4stellige Drehzahlen sind Standgas :D

Heliot
Hardcoreposter
Hardcoreposter
Posts: 440
Joined: Tue 1. Dec 2015, 09:33
Motorrad: ZR-7S Bj 2002
Wohnort: Eichenzell
Land: Deutschland
Location: Eichenzell

Re: Ruckdämpfer

Post by Heliot » Tue 5. Jan 2016, 15:46

Alles klar.
Dann werd ich mal schauen wie der alte Dämpfer aussieht sobald ich Zeit hab.
Aktuell schau ich mich mal um nach Front- und Heckhebern.
Ich brauch auch noch nen neuen Schlappen vorne. Die Kiste vorne zu entlasten ist aktuell auch noch eins meiner Probleme. :mrgreen:
Grüße
Thorsten

User avatar
Ron
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Posts: 889
Joined: Sun 14. Dec 2014, 15:24
Motorrad: ZR 7, HZR440
Wohnort: Siegerland
Land: Deutschland
Contact:

Re: Ruckdämpfer

Post by Ron » Tue 5. Jan 2016, 16:26

Ich hab diesen Frontheber, nehm ich an der 4er und an der 7er. Entlastet die Front und ich empfinde dies als sicherer. Natürlich kann man auch so einen Gabelfuß-Heber nehmen.
Dazu passen würde dann dieser Heckheber.
Alles in allem bietet ConStands eine solide Verarbeitung und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Stabil sowieso...

Eine vom Handling sehr gute und platzsparende Heckheber-Alternative ist der MONO-ZENTRAL 2038 von Kern-Stabi. Ich nutze diesen schon seit vielen Jahren an der 4er.

Image

An der 7er gibts ja leider keine originalen Aufnahmen für die Bobbins/Racing-Adapter. Aber man kann alternativ auch mit den Universal-Adaptern 2047 arbeiten.
Gruss...Ron

4stellige Drehzahlen sind Standgas :D

Heliot
Hardcoreposter
Hardcoreposter
Posts: 440
Joined: Tue 1. Dec 2015, 09:33
Motorrad: ZR-7S Bj 2002
Wohnort: Eichenzell
Land: Deutschland
Location: Eichenzell

Re: Ruckdämpfer

Post by Heliot » Tue 5. Jan 2016, 16:49

Danke für die ganzen Links!
Du bist ja bestens ausgerüstet. Cool.

Würde der Frontheber aus dem ersten Link auch gehen, wenn der Bock hinten aufm Hauptständer steht? Dann bräuchte ich ja nur das Teil vorne.

Ansonsten hatte ich auch schonmal geschaut und sowas hier ins Auge gefasst:

http://www.ebay.de/itm/BTKW-Montagestan ... 1174958072

Ich hab aber keine Ahnung, ob sowas was taugt. Ist ja schon recht günstig.
Grüße
Thorsten

User avatar
Ron
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Posts: 889
Joined: Sun 14. Dec 2014, 15:24
Motorrad: ZR 7, HZR440
Wohnort: Siegerland
Land: Deutschland
Contact:

Re: Ruckdämpfer

Post by Ron » Tue 5. Jan 2016, 17:36

Da die 4er keinen Hauptständer hat und selbiger an der 7er direkt rausgeflogen ist...keine Ahnung :mrgreen: Theoretisch ja, wobei ich dann eher das Hinterrad mit Keilen beidseitig gegen verrutschen sichern und den HS nicht (oder nur als Sicherung) benutzen würde. Denk der Heber zieht das Bike eh höher als es der HS kann.

Aber wenn Du den HS eh noch dran hast...Bike hinten beschweren, Frau draufsetzen, Zurrgurt drum nach unten oder sowas in der Art. Dann hängt die Front doch eh in der Luft und die Demontage des Vorderrades ist kein Problem! Einfacher gehts doch gar nicht...?

Das eBay-Set geht höchstwahrscheinlich auch...ist halt preiswert, kann ich nix zur Qualität sagen. Kaufen würde ICH des nicht. Zum einen ist der Frontheber halt nicht fürs Lenkkopflager, zum anderen hab ich grad selbst erfahren müssen, was mit billigem Material passieren KANN. Hab noch ein weiteres Auto, welches in einer TG steht. Auf dem Stellplatz rechts daneben stand ein Motorrad auf billigen Hebern. Letzte Woche lag das Bike dann schön in meiner Beifahrerseite...Ständer war gebrochen, Bike umgekippt. Da Privatgelände geht jetzt das Theater mit der Versicherung los...

Aber wie gesagt...darf und muss jeder selbst entscheiden ;) Für mich klingt es danach, als könntest Du die anstehenden Arbeiten erstmal ohne jegliche Heber bewerkstelligen...und später kannst was richtiges kaufen, wenn Du es denn brauchst ;)
Gruss...Ron

4stellige Drehzahlen sind Standgas :D

Heliot
Hardcoreposter
Hardcoreposter
Posts: 440
Joined: Tue 1. Dec 2015, 09:33
Motorrad: ZR-7S Bj 2002
Wohnort: Eichenzell
Land: Deutschland
Location: Eichenzell

Re: Ruckdämpfer

Post by Heliot » Tue 5. Jan 2016, 22:30

Ja ok. Du hast vermutlich Recht. Das ganz günstige Heug iss eh eigentlich net so meins.
Dann werd ich vermutlich irgendwann mal welche kaufen wie aus deinen Links. Die Marke hatte ich schon entdeckt.

Die Möglichkeiten mit dem Entlasten vorne sind mir schon klar. Leider aktuell nicht praktikabel, weil die Karre woanders in der Garage steht. Frau kann da net mit wegen der Kids und so.
Wenn das Rad dann raus iss, muss ich die Gabel dann auch bissl unterfüttern, damit die Kiste net so nach vorne kippt wegen dem vollen Tank?

Könnte ich auch von unten an der Ölwanne nen Stück anheben oder iss das ungesund?
Grüße
Thorsten

User avatar
Ron
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Posts: 889
Joined: Sun 14. Dec 2014, 15:24
Motorrad: ZR 7, HZR440
Wohnort: Siegerland
Land: Deutschland
Contact:

Re: Ruckdämpfer

Post by Ron » Wed 6. Jan 2016, 12:58

Machs Dir doch net so schwer. Den Hobel aufn HS, Tachowelle + Bremssattel ab, (evtl. Fender noch ab, weiss net ob der HS weit genug anhebt), Klemmbolzen lösen, Achse lösen. Dann hälst mit einer Hand von unten gegen die Gabelbrücke, nimmst mit der anderen Achse und Rad raus, steckst die Achse wieder rein und schiebst 3 Ziegelsteine oder iwas unter die Achse zum sichern. Dann darfst loslassen :mrgreen:

An der Ölwanne würde ich auf keinen Fall anheben...müsste Alu-Druckguss oder sowas sein.
Gruss...Ron

4stellige Drehzahlen sind Standgas :D

Post Reply