Gewinde für Schraube an der Ölablassöffnung löst sich auf beim Eindrehen

Alles zur Motorschmierung mit Kühler, Öldruckschalter, Überdruckventil, Ölpumpe usw.

Moderator: Duesi

Post Reply
User avatar
JanK
Newbie
Newbie
Posts: 3
Joined: Thu 5. Mar 2020, 21:58
Motorrad: ZR-7 F Bj. 2004
Wohnort: Unbekannt
Land: Deutschland

Gewinde für Schraube an der Ölablassöffnung löst sich auf beim Eindrehen

Post by JanK » Fri 27. Mar 2020, 18:40

Hi zusammen.
Habe heute bei meiner ZR7 F (Bj. 04) freudig einen Ölwechsel angefangen. Soweit so gut...
Nach dem Ablassen vom Öl alles sauber gemacht, neuen Filter eingebaut. Alles super gelaufen.
Dann wollte ich die Ölablassschraube eindrehen. Oben angekommen wollte ich sie dann festziehen und merkte das es keinen Endwiderstand gab...
Hab die Schraub dann wieder raus gedreht. Am Schraubenkopf waren dann Metallspäne zu sehen die aussahen als würde sich das Gewinde auflösen.
Hab dann nochmal die Ölablassöffnung gereinigt und gemerkt das 2-3 Gewindeumdrehungen an der Öffnung "glatt" sind.
Ich trau ich nun nicht die Schraube wieder rein zu drehen damit nicht ggf noch mehr kaputt geht.

Nun meine Frage: Was kann ich nun tun? Kennt jemand dieses Problem?
Kann mir da jemand helfen oder einen Tip geben was zu tun ist?

Danke euch für eure Hilfe!
Viele Grüße
Jan

User avatar
Ron
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Posts: 909
Joined: Sun 14. Dec 2014, 15:24
Motorrad: ZR 7, HZR440
Wohnort: Siegerland
Land: Deutschland
Contact:

Re: Gewinde für Schraube an der Ölablassöffnung löst sich auf beim Eindrehen

Post by Ron » Fri 27. Mar 2020, 22:52

Ja, bekanntes Problem...passiert leider oft wenn man eine Stahlschraube in Alu (nach Angabe im Werkstatthandbuch oder noch mehr) festknüppelt. Irgendwann gibt das Gewinde in der Ölwanne eben nach.

HIER wurde das Thema schon relativ ausführlich behandelt...gebrauchte Wanne kaufen oder die Ablassöffnung von M12 auf M14 vergrößern. Und ich wiederhole mich an diesem Punkt immer wieder gern:

Ablassschraube aus Alu kaufen!!!

Serie M12 bzw. dann M14 (alternativ auch mit Feingewinde)...und originale Kawa-Dichtringe nehmen, die Auflagefläche ist größer als bei den billigen Kupferringen. Und die Schraube mit Gefühl festziehen...wenn fest, dann fest!
Gruss...Ron

4stellige Drehzahlen sind Standgas :D

User avatar
JanK
Newbie
Newbie
Posts: 3
Joined: Thu 5. Mar 2020, 21:58
Motorrad: ZR-7 F Bj. 2004
Wohnort: Unbekannt
Land: Deutschland

Re: Gewinde für Schraube an der Ölablassöffnung löst sich auf beim Eindrehen

Post by JanK » Sat 28. Mar 2020, 09:58

Hi Ron.
Danke für Deine Antwort und die Verlinkungen.
Ich habe gestern nochmal nachgesehen, es waren etwa 1,5 - 2 Gewindeumdrehungen die sich verabschiedet haben.
Ich habe mir eine Alusschraube geordert und versuche es damit zuerst. Wenn die nicht funktioniert bleibt wohl nix anderes übrig als ein neues Gewinde für eine M14 zu drehen.

Viele Grüße
Jan

User avatar
Ron
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Posts: 909
Joined: Sun 14. Dec 2014, 15:24
Motorrad: ZR 7, HZR440
Wohnort: Siegerland
Land: Deutschland
Contact:

Re: Gewinde für Schraube an der Ölablassöffnung löst sich auf beim Eindrehen

Post by Ron » Sat 28. Mar 2020, 10:59

Servus. Vergiss es, bekommst Du nicht mehr dicht...eine neue Schrauben bringt Dir keinen Endwiderstand
Schau in den verlinkten Thread, da siehst Du Du die Gewinde höher am tiefsten Punkt. Bei einer Steigung von 1.5 ist bei Dir jetzt ein Drittel des Gewindes weg...daher spar Dir das einfüllen und wieder ablassen. Krümmer ab, Ölkühler lösen, Wanne ab, mit einem 12er Bohrer aufbohren, Gewinde neu (ich würde sogar zum Feingewinde 1.25 tendieren) und gut. Und alle Dichtungen erneuern! Glaub die ET-Nummern hab ich hier iwo mal aufgelistet.

edit: Teilenummern. Ölwannendichtung 11009-1983. Tu Dir den Gefallen und kauf originale Dichtung. Gerade die Papierdichtungen sind original etwas dicker als Athena & Co...bei Ventil- und Kupplungsdeckel hab ich mit Dichtungen ausm Zubehör schon einige schlechte Erfahrungen gemacht. Preislich ist da mittlerweile auch nicht mehr viel Unterschied.
Gruss...Ron

4stellige Drehzahlen sind Standgas :D

Post Reply